Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager

Dr. Philipp Hildebrand (Autor)

Präsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank (bis 9. Januar 2012)

Publizierte Artikel

  • Geldpolitische Lagebeurteilung der SNB

    Die Nationalbank hält an expansiver Geldpolitik fest

    01.02.12 - 15:45

    Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat den Mindestkurs von 1,20 Franken pro Euro bekräftigt und wird diesen Mindestkurs weiterhin mit aller Konsequenz durchsetzen. Sie ist dazu bereit, unbeschränkt Devisen zu kaufen.Artikel lesen

  • Geldpolitische Lagebeurteilung der SNB

    Inflationsprognose weiterhin mit Unsicherheiten behaftet

    01.07.11 - 09:15

    Die Schweizerische Nationalbank behält ihre expansive Geldpolitik bei. Das Zielband für den Dreimonats-Libor bleibt weiterhin bei 0 bis 0,75 Prozent, wobei ein Dreimonats-Libor im unteren Bereich des Zielbandes um 0,25 Prozent angestrebt wird. Die Gründe für diesen Entscheid erläutert SNB-Präsident Dr. Philipp Hildebrand nachstehend. Artikel lesen

  • Geldpolitische Lagebeurteilung der SNB

    Die Phase der expansiven Geldpolitik scheint sich ihrem Ende zu nähern

    01.02.11 - 16:45

    Die Schweizerische Nationalbank (SNB) führt ihre expansive Geldpolitik vorerst fort. Sie hat im Dezember 2010 bekannt gegeben, das Zielband für den Dreimonats-Libor weiterhin bei 0 bis 0,75 Prozent zu belassen. Dabei strebt sie an, den Libor im unteren Bereich des Zielbandes um 0,25 Prozent zu halten.Artikel lesen

  • Geldpolitische Lagebeurteilung der SNB

    Die Inflationsprognose bleibt mit grossen Unsicherheiten behaftet

    01.08.10 - 15:45

    Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hält an ihrer expansiven Geldpolitik fest und belässt deshalb das Zielband für den Dreimonats-Libor bei 0 bis 0,75 Prozent. Sie strebt dabei an, den Libor im unteren Bereich des Bandes um 0,25 Prozent zu halten. Die Gründe für diesen Entscheid erläutert SNB-Präsident Dr. Philipp Hildebrand nachstehend.Artikel lesen

  • SNB: Finanzmarktstabilität

    Nichts zu tun, ist keine Option

    01.02.10 - 10:45

    Im Sommer 2009 sprachen wir im Rahmen des Mediengesprächs von einer allmählichen Beruhigung des allgemeinen Finanzmarktumfelds bei gleichzeitig unsicheren Zukunftsaussichten. Seitdem beobachten wir die Rückkehr einer Mehrheit von Banken zur Profitabilität. Die noch vor gut einem Jahr beinahe täglich zu vernehmenden Schreckensmeldungen sind verschwunden. Die Versuchung, zur Tagesordnung überzugehen, ist gross.Artikel lesen