Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
Forschung & Entwicklung
Green Transformation

Wie Unternehmen von den Organisationsprinzipien der Natur lernen können

Prof. Dr. Bernd Hill (Autor)

01.07.12 - 13:30

Mit der Übertragung von Orientierungsmustern zu Organisationsprinzipien der lebenden Natur auf Unternehmensstrukturen ist es möglich, den Entwicklungsstand des Unternehmens zu bestimmen, zukunftsorientierte Entwicklungsrichtungen einzuschlagen und weitere Entwicklungsreserven aufzu­decken.

Tabs

Seite 4

Produktionsfaktor Wissen

Die Unternehmen benötigen dringend das Grundwissen zur «Naturorientierung» als Green-Technologie in einer komplexen Welt des Umbruchs und Wandels, um die ständig wachsenden Anforderungen an ihre Anpassungsfähigkeit zu gewährleisten. Wissen wird damit zu einem Produktionsfaktor, da der Umgang mit Wissen zu einer Kernkompetenz in unserer Wissensgesellschaft geworden ist. Die Basis dieses Orientierungswissens bilden dabei die neuen Wissenschaften wie die Systemik, Kybernetik, Bionik und Synergetik.

In diesem Zusammenhang muss die Green-Transformation mit ihrer Naturorientierung zunächst zum zentralen Anliegen der Weiterbildung aller Mitarbeiter im Unternehmen werden. Jeder einzelne Mitarbeiter ist eine «Zelle» im Organismus Unternehmen. Daher ist auch ohne ausgeprägte Naturorientierung der Mitarbeiter kein erfolgreicher Wandel möglich. In unserer Wissensgesellschaft besteht die Notwendigkeit einer ständigen Weiterqualifizierung, um die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse im Unternehmen umzusetzen und für den Unternehmenserfolg zu nutzen. Genauso wie das Unternehmen sich ständig weiterentwickeln muss, um auf dem hart umkämpften Markt mit innovativen Produkten präsent zu sein, so muss sich auch jeder Mitarbeiter weiterentwickeln, um das neu erworbene Wissen, gepaart mit Kreativität anzuwenden.

Porträt

Prof. Dr. Bernd Hill (Autor)