Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
Forschung & Entwicklung
Knowledge Management

Optimierter Wissenstransfer: Methodik in Theorie und Praxis

Dr. Daniel C. Schmid (Autor)

01.08.10 - 14:15

Verlässt eine Schlüsselperson für längere Zeit (z.B. Krankheit, Urlaub) oder für immer (Pensionierung, interner Jobwechsel, Kündigung) ihren Arbeitsplatz, stehen Führungskräfte vor dem Problem, eine neue Arbeitskraft zu rekrutieren. Zum Glück ist da noch der Stellenbeschrieb der Vorgängerin – aber ist dieser noch aktuell?

Tabs

Seite 4

Vorteile des optimierten Wissenstransfers

Vorteile aus Sicht des Unternehmens

  • Verkürzung der üblichen Einführungszeit des Nachfolgers um durchschnittlich 30 Prozent.
  • Bewahren des Erfahrungswissens des Vorgängers.
  • Keine ineffizienten und unnötig langen Einarbeitungszeiten mit den bekannten «Leerläufen».
  • Effiziente und transparente Übergabe mehrerer Projekte oder eines Arbeitsbereichs.
  • Erhöhte Motivation der Mitarbeitenden durch transparente Expertise: Das ist die Basis für wirkliche Wertschätzung und persönliche Entwicklung.
  • Transparenz in Funktion und Arbeitsabläufen der Mitarbeitenden und der Organisation.
  • Potenziale für Verbesserungen in Prozessen und Kundenorientierung können erkannt und in entsprechendem Mass ausgeschöpft werden.
  • Mitarbeiter- und Organisationsentwicklung auf der Basis von Transparenz und Fakten.
  • Lücke zwischen Unternehmensvision und Arbeitsalltag schliessen.

Vorteile aus Sicht des Nachfolgers

  • Effizientere, kürzere und motivierende Einarbeitungszeit.
  • Motivation durch schnellere Entscheidungsfähigkeit: fundierte und tragfähige Entscheidungsgrundlagen.
  • Aufrechterhalten und Nutzen des persönlichen Netzwerks des Vorgängers.
  • Mit den Arbeitskollegen schneller auf «Augenhöhe» sein.

Vorteile aus Sicht des Vorgängers

  • Arbeitszeugnis mit den «echten» Projekten, Fertigkeiten und Fähigkeiten.
  • Wertschätzung und Motivation: «Man interessiert sich für meine Arbeit.»
  • Unterstützung in der Laufbahnplanung durch mehr Transparenz in Wissensgebieten und Funktionen.

Vorteile aus Sicht des Teams

  • Keine extrem erhöhte Arbeitslast in Change-Situationen.
  • Der «Neue» ist schneller handlungsfähig und ins Team integriert.
  • Aufbau von echten Stellvertretungen, die in Tat und Wahrheit Entscheidungskompetenzen haben.

Porträt

Dr. Daniel C. Schmid (Autor)

Leiter Academy, HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich