Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
Finanzen & Vorsorge
Studie: Verwaltungsräte

Honorare für das oberste Exekutivorgan gesunken

Michael Sommer (Autor)

18.07.17 - 16:00

Das typische Verwaltungsratsmitglied in Schweizer KMU ist männlich, 50 Jahre oder älter, hat zwei bis drei VR-Mandate und verdient durchschnittlich rund 22 000 Franken. Damit sind die VR-Löhne seit dem Jahr 2014 um 12 Prozent gesunken.

Tabs

Seite 4

Haftpflicht

Jedes Mitglied eines Verwaltungsrats eines Schweizer Unternehmens kann für den Schaden, der sich aus einer absichtlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung ergibt, haftbar gemacht werden. Eine Organhaftpflichtversicherung kann gegen die entstehenden Risiken wie Schadenersatzforderungen oder Abwehrkosten absichern. In 33 Prozent der befragten Unternehmen besitzen die Verwaltungsräte eine Organhaftpflichtversicherung.

Mit zunehmender Unternehmensgrösse nimmt gemäss der Befragung der Einsatz von Organhaftpflichtversicherungen zu. Nur ein Viertel aller Kleinstunternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitenden, jedoch fast drei Viertel aller Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitenden sichern ihren Verwaltungsrat entsprechend ab.

Im Vergleich zu den Vorjahren hat der Anteil der Unternehmen mit einer Organhaftpflichtversicherung kontinuierlich zugenommen (2011: 25 Prozent, 2014: 28 Prozent, 2017: 33 Prozent). Auch Klein- und Kleinstunternehmen nutzen immer stärker eine solche Versicherung, wenn auch auf niedrigem Niveau. 2011 und 2014 betrug der Anteil bei diesen Unternehmen (1–10 Mitarbeitende) nur 18 Prozent.